Alte Bekanntschaft

In Australien (Foto links) haben wir in einem Hostel in Sydney Laura aus Beverly Hills kennen gelernt. Sie war alleine unterwegs und wir verbrachten eine lustige Zeit mit ihr. Durch Zufall arbeitet sie momentan in einer Stadt in Mexiko und bezieht dort fuer sich alleine ein kleines Haus. “Kommt mich doch besuchen, ich habe dieses Haus und bewohne es ganz alleine. Ich wuerde mich so freuen”. Natuerlich liesen wir uns diese Chance nicht entgehen sie wiederzutreffen. Ausserdem passte es von unserer Route auch ganz gut.

Wir kamen mitten in der Nacht mit dem Bus an und liesen uns zu der Adresse fahren. Laura hatte wie besprochen die Tuere nicht abgeschlossen und so konnten wir die grosse Hoelzerne Haustuere einfach oeffnen. Leise schlichen wir hinein um sie nicht zu wecken. Dann klappte uns die Kinnlade hinunter. Das war ja kein Haus, das war eher eine Villa. Wir hatten alle ein Zimmer mit Klimaanlage, die Moebel waren aus schwerem Holz. Die Decke befand sich circa sechs meter ueber uns und wir hatten einen Pool in mitten dieses traumhaften Gebaeudes.

Am naechsten morgen war die Freude gross als wir Laura trafen. “I’m so glad to have you here”, und wir erst an diesem Ort des Luxus. Reisen heist in Hostels schlafen, meist in Zimmer mit sechs oder mehreren Leuten. Seit langem hatten wir keine richtige Privatsphaere mehr und mal wieder ueberall seine utensilien im ganzen Haus zu verteilen war ein altvertrautes Gefuehl.

Selbstverstaendlich nutzten wir den Pool taeglich des oefteren, hatt es auch draussen heisse 33 Grad. Laura war vormittags oft auswaerts arbeiten. Sie arbeitet viel mit jungen Leuten zusammen den sie den nutzen von Verhuetungsmitteln naeher bringt. So hatten wir auch in unserem Haus einmal Besuch von einer Gruppe junger Jungs und Maedchens, die alle mit ihr zusammen Plakate bastelten.

.

Adios

die Abenteuersuechtigen

Category: Allgemein
You dcan follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.


Comments are closed.