Ein paar Tage Honduras

Bevor wir nach Mexiko gehen konnten mussten Steini und Ich erst einmal einen grossen Schritt machen: Wir mussten uns von den Maedchen trennen und sie auf der schoenen Insel Utila zurueck lassen. Wir haben uns schon so aneinander gewohnt und so war der Abschied doch ein wenig traurig. Man muss aber auch immer das postitive sehen, die Zeit miteinander war genial und ein treffen in Deutschland ist bereits ausgemacht (Steini sorgt dafuer das es Schweinebraten gibt).

Durch den hohen Comfort der einfachen Komunikationsmoeglichkeiten ueber den Computer, haben wir uns auch mit Dani auf einfachste weise in Honduras in einem Oertchen in der Naehe der Mexikanischen Grenze wieder treffen koennen. Auch er hatte einieges zu erzaehlen, denke aber, im ist es lieber wenn ich die Interessanteste Geschichte davon hier nicht erzaehle :-)

Die klassische Geschichte mit dem ueberqueren der Grenze von Honduras nach Mexiko lass ich dieses mal aus. War aber auch wieder schoen: Bepackt mit den Rucksaecken ueber eine kleine Bruecke in ein anderes Land.

Neues land, neue Abenteuer

eure drei

Category: Allgemein
You dcan follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.


Comments are closed.